von Moritz Scharffetter

Muskelaufbau bei Pferden –
Welches Futter ist besonders wichtig?

Eine ausgewogene Ernährung ist für Pferde unglaublich wichtig, damit sie jederzeit Höchstleistungen abrufen können. Das kann insbesondere bei hoher Belastung und im aktiven Reitbetrieb den entscheidenden Unterschied ausmachen. Zudem spielt speziell im Bereich Muskelaufbau das Futter beim Pferd eine tragende Rolle, um genug Kalorien, Protein und Vitamine bereitstellen zu können.

Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, auf welche Faktoren Sie beim Futter achten müssen, um Muskeln beim Pferd schnell aufbauen zu können. Ihre Tiere können dann umso mehr Leistung bringen und sich nebenbei noch schneller erholen.

Zwei Pferde die auf der Pferde Raufutter essen

Muskelaufbau für Pferde:
Welche Rolle spielt das richtige Futter?

Hochwertiges Futter ist der Grundstein für einen nachhaltigen Muskelaufbau beim Pferd. Es liefert die notwendigen Nährstoffe, um eine gesunde Entwicklung zu unterstützen. Davon können Tiere allen Alters profitieren – ob jung oder alt.

Das richtige Futter liefert dabei gleich alle wichtigen Nährstoffe:

  • Kalorien
  • Mineralstoffe
  • Protein
  • Vitamine

Aber leider vernachlässigen einige Pferdebesitzer eine optimale Ernährung, was dann sogar dazu führen kann, dass ein Pferd zu dünn wird. In einem solchen Fall ist es umso wichtiger, einen schnellen Muskelaufbau durch hochwertiges Futter beim Pferd sicherzustellen.

Diese Nahrungsmittel sind besonders wichtig
für den Muskelaufbau

Die meisten Pferdebesitzer dürften mit den Begriffen Raufutter, Kraftfutter und Saftfutter bereits vertraut sein. Doch viele davon wissen nicht, wie wichtig diese beim Muskelaufbau sein können – wir klären auf.

Raufutter ist die Basis einer gesunden Ernährung

Pferde haben einen unglaublich hohen Kalorienbedarf, schließlich wiegen die Tiere selbst im jungen Alter schnell mehr als 500 kg. Damit ein Pferd den gesamten Tagesbedarf decken kann, muss es große Mengen an Grass oder Raufutter (Heu, Heulage oder Stroh) zu sich nehmen. 1,5 bis 2 kg pro 100 kg Körpergewicht sind dabei ein guter Richtwert.

Doch das reicht gerade einmal dazu aus, um den Grundbedarf zu decken. Pferde mit hoher Aktivität benötigen in der Regel auch deutlich mehr Futter, insbesondere während des Trainings- und Reitbetriebs. Stellen Sie deswegen sicher, dass Ihr Pferd ausreichend Gras oder Raufutter bekommt, um die wichtigsten Nährstoffe zu erhalten.

Kraftfutter als zusätzlicher Energie- und Proteinlieferant

Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, je nach Bedarfslage zusätzliches Kraftfutter bereitzustellen (es ist kein Ersatz zum Raufutter!). Denn energiereiches Futter wie Hafer, Mais und Gerste kann den Muskelaufbau beim Pferd gezielt unterstützen, weil eine positive Kalorienbilanz dadurch sehr viel einfacher wird.

Ein Pferd frisst zwar große Mengen an Gras und Raufutter, aber dieses ist vergleichsweise kalorienarm. Kraftfutter hingegen hat eine hohe Energiedichte und dient, wie der Name bereits vermuten lässt, zur gezielten Kraft- und Muskelförderung. Achten Sie auf einen hohen Proteingehalt und viele Mineralstoffe wie Magnesium, Zink und Mangan.

Saftfutter liefert wichtige Vitamine

Vitamine spielen beim Muskeln aufbauen eines Pferdes zwar nicht eine ganz so wichtige Rolle wie Kalorien und Protein, aber sie fördern dennoch eine bessere Allgemeingesundheit. Und ein gesundes Pferd kann öfter trainieren und damit am Ende schneller Muskeln aufbauen. Vitamine bieten also ebenfalls zahlreiche Vorteile.

Natürliches Saftfutter wie Äpfel, Karotten, Rüben und Rote Bete schmeckt den Pferden und kann als Belohnung nach einem anstrengenden Tag eingesetzt werden. Es liefert wichtige Vitamine, die Krankheiten vorbeugen und das Gemüt der Tiere verbessern können. Damit gehört Saftfutter zu einem wichtigen Bestandteil der Ernährung.

Die richtige Fütterung für den Muskelaufbau

Halten Sie sich an die folgenden Tipps:

Am Ende müssen Sie als Besitzer stets auf die Bedürfnisse eines jeden Pferdes genaustens achten. Zahlreiche Faktoren spielen bei der optimalen Ernährung eine wichtige Rolle – gezielter Muskelaufbau ist durch richtiges Futter beim Pferd weitaus schneller zu erreichen.

Kaufen Sie ausschließlich hochwertiges Raufutter, das eine gute Kalorien- und Mineralstoff-Bilanz vorweisen kann.

Stellen Sie jederzeit einfachen Zugang zu ausreichend Raufutter bereit, beispielsweise mithilfe einer praktischen Heuraufe.

Achten Sie darauf, dass mit viel Training der Energiebedarf deutlich steigen kann. Zusätzliches Kraftfutter ist dann fast schon Pflicht.

Kraftfutter hat idealerweise einen hohen Proteingehalt sowie wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Zink und Mangan.

Leckeres Saftfutter kann eine tolle Belohnung sein und Vitamine wie Vitamin C, E und B12 liefern, die ebenfalls von Bedeutung sind.

Besprechen Sie im Zweifelsfall die Ernährung immer mit einem Ihrem Tierarzt, um die bestmögliche Gesundheit sicherstellen zu können.

Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, mit einem erfahrenen Trainer dem Pferd einen Muskelaufbau-Trainingsplan anzufertigen. Das Futter spielt zwar beim Muskelaufbau eines Pferdes eine wichtige Rolle, aber das Training darf natürlich nicht vernachlässigt werden.

Fazit:Muskelaufbau bei Pferden –
Futter als essenzieller Bestandteil

Mit einem gezielten Training und optimalem Futter gelingt sogar der schnelle Muskelaufbau eines jungen Pferdes. Hochwertiges Raufutter bildet dabei immer die Grundlage, damit das Tier ausreichend Energie und Mineralstoffe zu sich nehmen kann. Kraft- und Saftfutter sind speziell bei hoher Belastung perfekte Zusätze mit viel Kalorien, Protein und Vitaminen.

Wenn Sie also bei Ihrem Pferd einen schnellen und nachhaltigen Muskelaufbau garantieren möchten, ist das richtige Futter unabdingbar. Vertrauen Sie deswegen auf hochwertiges Raufutter von MS Fiber, um von Anfang an die besten Voraussetzungen zu schaffen.

Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema Muskelaufbau und Futter beim Pferd? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

Zurück

Moritz Scharffetter Reit- und Sportböden 2024 ©
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir (Moritz Scharffetter Reit- und Sportböden) nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf „Alle zulassen und fortsetzen“ klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Webseite zu haben.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close